Thermometer für den Weber-Q200 Gasgrill

Bekanntermaßen hat der Q200 kein Thermometer ab Werk dabei. Das wollte ich nicht hinnehmen, weil ich den spontanen Blick auf die Temperatur ohne immer alles verkabeln zu müssen vermisst habe. Da mein Q auch nicht der neuste ist hatte ich keine Hemmung beherzt zum Bohrer zu greifen.

Man findet verschiedene Deckel-Thermometer im Auktionshaus oder Onlineshop des Vertrauens. Ich wollte gern in der Originaloptik bleiben und habe mich deswegen für ein Ersatzthermometer von Weber entschieden. In dem Ersatzset war die Rosette schon dabei. Ich bin der Ansicht es müsste ein Set für den One Touch Premium oder Mastertouch gewesen sein. Mir gefiel auf jeden Fall die Optik, deswegen habe ich mich dafür entschieden.

WeberQ 200 zerlegter Deckel
Zunächst musste also der Deckel ab, das geht beim Q200 ganz einfach durch ziehen der Splinte und entfernen der Haltebolzen an der Rückseite.

WeberQ 200 Mass nehmen
Durch die Größe des Thermometers ergab sich die Position von alleine. Wichtig war mir möglichst weit hoch zu gehen mit der Position, damit das Thermometer beim Griff nicht stört, wenn man den Deckel auf und zu macht.

WeberQ 200 Position angezeichnet
Jetzt habe ich das Loch angezeichnet mit einem Filzstift und auch die Position der Haltenase der Rosette, die ich aber später dann nicht verwendet habe. Die Metallnase an der Rosette, die gegen Verdrehen helfen soll habe ich vorsichtig nach innen gebogen. Das Thermometer hält auf dem Lack des Q auch ohne eine extra Kerbe. Dann wurde gebohrt, das Ergebnis sieht man im Bild.

WeberQ 200 Haltemutter innen
Den Bohrer habe ich per Schieblehre bestimmt, da musste ich nichtmal etwas zugeben, weil das Gewinde nach dem Bohren direkt durch ging. Von innen wird das Thermometer mit einer Flügelmutter gesichert. Das war wirklich keine Herausforderung.

WeberQ 200 mit Thermometer
So sieht nun das Ergebnis aus. Für einen groben Anhaltspunkt zur Temperatur reicht das Thermometer. Man kann zum Beispiel beim Aufheizen gut ablesen, ob schon Grillgut aufgelegt werden kann.

Echte Abweichungen ergeben sich besonders, wenn man passiv gart, weil dann die warme Luft sehr direkt auf das Thermometer geleitet wird. Bei angekipptem Deckel passt es dann in die andere Richtung nicht und zeigt zu wenig an. Es ist ein grober Anhaltspunkt und für mehr wollte ich es auch nicht, alles wo es genauer benötigt wird verkabele ich nochmal zusätzlich mit Kern- und Garraumtemperaturfühler. Die Modifikation hat sich für mich aber auf jeden Fall gelohnt.

↰ Zurück zur Startseite